Es friert – das müssen Handynutzer beachten


Die Tage werden aktuell kälter und kälter. Da kommt es schnell vor, dass wir frieren. Doch nicht nur wir brauchen warme Kleidung, sondern auch unser Smartphone fröstelt.

Wer ohne Aufmerksamkeit nach draußen geht, riskiert Schäden und im schlimmsten Fall hohe Reparaturkosten. Um ohne Probleme durch die Winterzeit zu kommen, haben wir ein paar brauchbare Tipps zusammengefasst:

 

 

1. Wärme!

Je kälter es ist, desto mehr Akku verliert das Smartphone. Also das Gerät immer schön warm in der Innentasche der Jacke halten.

 

2. Schutzhülle!

Eine Schutzhülle sorgt für ein wenig mehr Wärme des Smartphones und bewahrt das Gerät vor einer zu hohen Luftfeuchtigkeit.

 

3. Ersatzakku!

Eine Powerbank beispielsweise sorgt dafür, auch bei längeren Wintertagen das Smartphone mit genügend Energie zu versorgen. Hierbei ist es wichtig, den Ersatzakku ebenfalls warm zu transportieren.

 

4. Überflüssige Funktionen!

Das Abschalten von nicht genutzten Funktionen verlängert die Lebensdauer des Akkus.

 

5. Richtige Aufladung!

Unterkühlte Akkus sollten erst nach dem Aufwärmen wieder aufgeladen werden, um Schäden zu vermeiden.