Performance-Tuning für Ihr Smartphone – so geht´s!


Wie Sie Ihr Smartphone wieder schneller machen

 

 

Das Smartphone lädt nicht, hakt immer wieder und ist total langsam… die Laune sinkt in den Keller – in dieser Situation war garantiert schon mal jeder von uns. Doch was tun, wenn das Smartphone streikt und nicht mehr so will, wie man selbst?!
Schauen Sie dem nicht länger zu und verbessern Sie die Performance Ihres Smartphones. Wir haben ein paar Tipps für Android-Smartphones und Apple-Smartphones zusammengefasst, die Ihnen helfen, den Speicher zu optimieren und das Datenvolumen zu entlasten.

 

Betriebssystem und Apps auf dem neuesten Stand halten:

 

Sowohl bei iOS als auch Android ist es wichtig, das Betriebssystem immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Denn mit den neuen Updates werden oftmals Sicherheitslücken geschlossen, die Performance des Smartphones verbessert sowie Fehler behoben. Bietet das Gerät einem ein solches Update an, sollte man es in jedem Fall nutzen.
Aber nicht nur das Betriebssystem erhält regelmäßig Updates, sondern ebenfalls installierte Apps auf dem Smartphone. Hier sollte man darauf achten, dass die Updates nicht automatisch im Hintergrund durchgeführt werden, also deaktiviert werden.
Vorteilhaft ist es, diese Updates später gezielt im WLAN auszuführen.

 

Automatische Synchronisierung ausschalten:

 

Viele Smartphones synchronisieren sich automatisch mit allem möglichen: Facebook, Google oder dem E-Mail-Account, wenn diese Dinge nicht explizit deaktiviert werden. Das ist zwar praktisch, nimmt jedoch ebenfalls Leistung in Anspruch. In den Einstellungen des jeweiligen Betriebssystems finden Sie eine Auflistung der installierten Apps, über die Sie gezielt die Synchronisierung unterbinden können.

 

Effekte und Spielereien reduzieren:

 
Besonders dynamische Hintergründe, Animationen und Übergangs- sowie Überblendungseffekte hübschen die Bedienoberfläche des Smartphones sichtlich auf. Doch hier liegt oft das Problem, denn diese Funktionen halten den Bildschirm auf Trab. Verzichten Sie auf diese Spielereien, so erweitern Sie Ihre Akkulaufzeit deutlich. Aber auch die Bildschirmhelligkeit hat einen großen Einfluss darauf, wie oft Sie mit Ihrem Gerät ans Stromnetz müssen – dimmen Sie diese einfach ein wenig runter.

 

Einstellungen für Widgets:

 

Sieht schön aus, hält auf dem Laufenden und geht auf die Leistung! Wer ein ohnehin langsames Smartphone hat, sollte vor allem auf die Nutzung von Widgets verzichten. Besonders die immer aktuellen Widgets ziehen enorm viel Leistung, fragen ständig Informationen ab und beschäftigen dadurch das mobile Gerät.
Um die Widgets zu entfernen ziehen Sie bei Android die kleinen Programmelemente der Startseite mit dem Finger an den oberen Displayrand, wo der Papierkorb eingeblendet wird. Bei iOS wischen Sie im Sperrbildschirm einfach nach links. Dort können Sie unten über den Punkt „Bearbeiten“ unnötige Widgets entfernen.

 

Gratis Apps nicht sammeln:

 

Was wäre das eigene Smartphone ohne die zahlreichen Apps?! Jeder kennt das, Apps die nichts kosten sind mal schnell auf dem eigenen Smartphone installiert. Nach dem Download werden die Apps nicht immer direkt gelöscht und teilweise nie wieder eines Blickes gewürdigt . Wer regelmäßig alte Apps vom Smartphone schmeißt und sich wirklich auf die sinnvollen Apps konzentriert, spart Speicher, Akku und verringert vor allem den Datenaustausch (der oft auch automatisch im Hintergrund mitläuft).

 

Auf smarte Assistenten verzichten:

 

Die smarten Assistenten krallen sich mit jeder neuen Betriebssystemversion mehr und mehr Systemfunktionen und Ressourcen. Falls Ihr also beispielsweise den Sprachassistenten des Geräts nicht benutzt, sollte Ihr diesen unbedingt ausschalten.
Bei Android können Sie unter den Einstellungen beispielsweise die Sprachsteuerung deaktivieren, bei iOS findes Sie dies ebenfalls in den Einstellungen und dann unter Siri. Dort können Sie auch die Spotlight-Suche (unaufgeforderte Vorschläge von Siri) ausstellen.

 

Nachrichten, Bilder und Videos löschen oder extern speichern:

 
Nicht unerheblich für die Schnelligkeit des Smartphones ist freier Speicherplatz auf dem Gerät. Neben dem regelmäßigen Löschen von alten, unwichtigen Apps, sollten Sie ebenfalls in kürzeren Abständen Nachrichten, Bilder oder Videos von Ihrem Gerät entfernen oder Kontakte umlagern. Sie haben sowohl bei Android und auch iOS die Möglichkeit vor dem Löschen eine Datensicherung/Backup durchzuführen und Daten extern auf einem PC oder dergleichen abzuspeichern.

 

Ein Neustart zur Erholung:

 
Klingt einfach, bewirkt aber häufig Wunder: Auch wenn das Smartphone eigentlich durchgängig läuft, kann ein kurzer gezielter Neustart des Geräts für neue Schnelligkeit sorgen. Beim vollständigen Herunterfahren des Smartphones werden temporäre Daten aufgeräumt und Hintergrundprozesse, die irgendwann mal gestartet wurden, jedoch nicht mehr benötigt werden, ausgeschaltet.

 

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen:

 

Wenn gar nichts mehr geht, bleibt der einzige Ausweg: das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen. Denken Sie vorher unbedingt an eine Datensicherung, sollten Sie Dateien vom Smartphone behalten wollen. Bei Android finden Nutzer diese Funktion unter Einstellungen, Sichern & Zurücksetzen, bei iOS findet der Nutzer die Funktion unter Einstellungen, Allgemein und Zurücksetzen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Sven Hilsebein, Vertrieb

*
*
*
*