opwoco GmbH für den Innovationspreis Münsterland 2015 nominiert


Mehr als 70 Bewerber, 16 Nominierungen und vier Kategorien! Das war die mittlerweile zwölfte Verleihung des Innovationspreises Münsterland 2015, der am gestrigen Abend im Skaters Palace in Münster vergeben wurde.

Sechs Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft haben die Vorentscheidung in den vier Kategorien „Wirtschaft“, „Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“, „Energie innovativ“ und „Start-Up Unternehmen“ getroffen. Gemeinsam mit seinen Sponsoren, den Sparkassen im Münsterland, der Westfälischen Provinzial Versicherung AG und RWE Deutschland AG, vergab der Münsterland e.V. die Auszeichnung an die vier Gewinner.

 

Auch wir durften ein Teil des Events sein und waren in der Kategorie „Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“ mit unserem Projekt MA-RIKA nominiert und unter den letzten drei Unternehmen. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Mobile App, die die Versorgung älterer Patienten und Patienten mit akuten Notfällen regelt. Zentrales Ziel der App-Entwicklung ist die Vereinfachung der Kommunikation des medizinischen Fachpersonals untereinander sowie der besseren und schnelleren Orientierung des Fachpersonals auf der Suche nach der nächsten geeigneten Klinik/Fachabteilung.

 

Auch wenn wir den Preis in unserer Kategorie nicht gewinnen konnten, war es ein erfolgreicher Abend für das gesamte Team. Interessante Gespräche und viel Lob von Seiten der Experten und Veranstalter zur App- Entwicklung und Projektumsetzung haben uns trotzdem in unserer Arbeit bestärkt.

In zwei Jahren wird der Innovationspreis Münsterland erneut verliehen. Vielleicht sind wir dann mit einem neuen, spannenden App-Projekt aus Schöppingen ganz vorne mit dabei. Bewerben werden wir uns bestimmt!