opwoco eröffnet weiteren Standort im Hafen Münster


opwoco setzt einen neuen Meilenstein in seiner Unternehmensgeschichte und eröffnet einen Zweitsitz in Münster. Zukünftig wird das Unternehmen am Kreativkai in Münsters Hafen zu finden sein, einem Ort an dem innovative Startups mit der Industrie, dem Mittelstand und Institutionen zusammenkommen, um gemeinsam digitale Projekte zu entwickeln und proaktiv zur Wirtschaft des Münsterlandes und Nordrhein-Westfalens beizutragen.

 

 

In Deutschland aber auch besonders im Münsterland steckt die Digitalisierung teilweise noch in den Kinderschuhen. Den Unternehmen fehlt oft eigenes Know-How, die Ideen oder einfach die Zeit für die Umsetzung. Aus diesem Grund hat das Wirtschaftsministerium des Landes NRW eine Förderinitiative ins Leben gerufen, die hier Hilfestellung leisten soll. Als Teil der Initiative hat das neue Digital Hub münsterLAND im Münsteraner Hafen das Ziel, Münsterländer Mittelständler mit jungen IT-Unternehmen und Startups zusammenzubringen, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen und Projekte zu realisieren.

 

opwoco im “Digital Hub münsterLAND”

 

Dies sind Themen, die auch für opwoco einen Großteil des täglichen Kerngeschäfts ausmachen. Sich ebenfalls in diesem neuen regionalen Zentrum der Digitalen Wirtschaft anzusiedeln, war deshalb keine schwierige Entscheidung für die Geschäftsführung des Software-Dienstleisters aus Schöppingen. Am 27. Mai 2017 wird opwoco seinen Zweitsitz am Münsteraner Kreativkai eröffnen.

“Den zweiten Standort sehen wir als neue Chance und vor allem als Sprungbrett, um unser Unternehmen stärker am Markt zu positionieren und den Münsterländer Mittelständlern als Full-Service-Dienstleister in der App-Entwicklung zur Seite zu stehen”, so Tobias Heinrich, Geschäftsführer der opwoco GmbH. “Wir hoffen, viele neue Gründer und Unternehmer kennenzulernen. So wollen wir vor allem unser Netzwerk ausbauen und durch unsere Erfahrung den Unternehmen unter die Arme greifen und unser Know-How im Bereich Digitalisierung und Mobilisierung von Geschäftsprozessen anbieten”, erklärt Patrick Bröckers weiter, ebenfalls Geschäftsführer der opwoco GmbH.

Sie sind an einer Individualentwicklung interessiert?

 

Zwei weitere wichtige Punkte für die eigenen vier Wände in Münster sind für die opwoco GmbH die Nähe zum Kunden und zu potentiellen neuen Mitarbeitern. “Viele unserer Kunden, wie die Stadtwerke Münster, Brillux, Agravis oder das UKM kommen direkt aus Münster. Wir wollen einen noch besseren Service bieten, einen schnelleren Austausch untereinander gewährleisten und natürlich unser Netzwerk in Münster dadurch weiter ausbauen”, verdeutlicht Tobias Heinrich. “Des Weiteren verfügt Münster über eine starke IT-Szene, vor allem unter jungen Studenten, die noch studieren oder gerade ihr Studium abgeschlossen haben. Münster ist ein super Universitäts- und Hochschulstandort, denn die Stadt hat eine starke Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaft.

 

Hier entstehen eigene, innovative Ideen für die digitale Wirtschaft. Für uns genau der richtige Ort, um kreative Mitarbeiter für unser Unternehmen zu finden”, so Heinrich weiter. Patrick Bröckers erklärt: “Fachkräftemangel und nahezu Vollbeschäftigung helfen nicht gerade bei der Mitarbeiterfindung. Qualifiziertes Personal im Bereich IT ist regional und vor allem auf dem “Land” schwieriger zu finden. Mit dem neuen Standort in Münster erhoffen wir uns, neue Mitarbeiter zu gewinnen, um dadurch weiter am Markt Fuß zu fassen, mehr Kundenprojekte umzusetzen, ein größeres Netzwerk aufzubauen und stärker in eigene Produkte zu investieren.”

 

Tag der offenen Tür beim Hafenfest Münster

 

Der “Digital Hub münsterLAND” öffnet seine Türen beim diesjährigen Hafenfest am 27. Mai 2017 zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr. Interessierte können sich das Innovationszentrum am Hafenweg 16 anschauen und das Hub sowie die ansässigen Unternehmen kennenlernen. Auch opwoco wird an diesem Tag dabei sein und sich präsentieren. “Wir freuen uns über jeden, der vorbeischaut und mehr über unser Unternehmen, unsere Apps und unsere Mitarbeiter erfahren möchte”, so Tobias Heinrich abschließend.

 

 

Sie haben Interesse an einer mobilen Lösung für Ihr Unternehmen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir stehen Ihnen gerne Frage und Antwort. Weitere Referenzen von uns finden Sie hier!

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Tobias Heinrich, Geschäftsführer

*
*
*