opwoco Entwickler auf der SymfonyLive Berlin 2017


Ein Erfahrungsbericht aus Sicht unserer Web-Entwickler!

 

Ballast über Bord werfen und Anwendungen optimieren. Mit Hilfe von Symfony 4 können viele Komponenten optimiert werden. Dadurch werden unsere Applikationen noch schneller, sicherer und zuverlässiger.

 

 

Jedes Jahr findet neben der SymfonyLive Cologne die SymfonyLive im Golden Tulip Hotel in Berlin statt. Vergangene Woche waren zwei unserer Web-Entwickler in Berlin vor Ort. Bei der Konferenz ging es, neben anderen interessanten Themen, hauptsächlich um die Neuerungen, welche zusammen mit Symfony 4 bzw. Symfony Flex auf uns zukommen.

 

Nach einer eher holprigen Anreise am Dienstag, welche aufgrund einer Autopanne erst mit dem zweiten Anlauf geklappt hat, ging es direkt los die Hauptstadt erkunden. Am nächsten Morgen im Golden Tulip angekommen erwartet uns eine riesiges Frühstück. Darauf ging es auch direkt los mit den ersten Workshop´s:

 

Symfony Best Practices“

sowie

Going further with Symfony“

 

Im letzteren gab es Einblicke in komplexe Aspekte des Symfony Frameworks. Unter der Leitung von Lukas Sadzik wurde auf Themen wie “Dependency Injection” sowie “Sicherheit und Authentifizierung” in Symfony Anwendungen eingegangen. Anhand von Praxisphasen zu jedem Teilabschnitt konnte man unter der Hilfestellung von Lukas das neu Gelernte anwenden und die ersten Erfahrungen sammeln. Zwischendurch gab es noch ein vier Sterne würdiges Mittagsbuffet sowie allerlei an Kuchen und kleinen Snacks.

 

Nach einem guten Frühstück startete der Donnerstag mit folgenden Workshop´s:

 

„Learn To Test Like A Grumpy Programmer““

sowie

„Symfony4 Deep Dive“

 

Im ersten Workshop wurde auf das Testen der Symfony Anwendungen eingegangen während es im zweiten einen tieferen Einblick (‘Deep Dive’) in Symfony 4 gab. In diesem Deep Dive ging es hauptsächlich um die neue Projektstruktur innerhalb des Frameworks. Zudem wurde an einem Praxisbeispiel das migrieren von alten Symfony Versionen zur neuesten veranschaulicht.

Am letzten Tag der SymfonyLive gab es auf die Ohren. Die Keynote und im Anschluss 12 Talks die zum Teil parallel liefen. Die Talks, welche jeweils 45 Minuten liefen, gaben uns nochmals einen kurzen Einblick in andere Themen, und ergänzten die Workshop´s der Vortage. Zudem wurden Themen wie Absicherung der API, Caching, Volltextsuche sowie Methoden zum Ausfall Monitoring erläutert.

Du willst Entwickler bei opwoco werden?

Fazit:

 

Die Workshops waren zeitlich sowie inhaltlich perfekt abgestimmt und die Talks waren höchst interessant. Wir konnten auf der SymfonyLive viel lernen und Neues in Symfony 4 aufgreifen. Als Web-Entwickler sind Konferenzen wie diese unentbehrlich und super, um sich weiterzubilden, zu netzwerken und sich mit anderen Entwicklern auszutauschen. Vieles davon hoffen wir schon bald in unserer Projekte einfliessen lassen zu können.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Patrick Bröckers, Geschäftsführer

*
*
*