iOS 11 – Was erwartet uns im Herbst 2017


Es ist Anfang Juni und wir haben unseren Entwickler Christopher zur WWDC 2017, nach San Jose in Kalifornien geschickt. Gestern hat er die Keynote zur WWDC live erlebt und wird in den nächsten vier Tagen auf verschiedenen Workshops Insights zu den Neuerungen im Apple-Entwickler-Universum sammeln. Wir berichten an dieser Stelle explizit zu den Neuerungen bei iOS 11, welches ab Herbst 2017 verfügbar ist. Apple schraubt ordentlich am Betriebssystem iOS fürs iPhone und einer speziellen Version für iPad und iPad Pro – folgend die wichtigsten Facts dazu:

 

 

Siri als Dolmetscher und Super-Brain

 
Siri kann mit der neuen iOS-Version auch direkt übersetzen, allerdings zu Beginn nur mit einer begrenzten Auswahl an Sprachen – von Englisch zu Deutsch oder andersherum wird dabei funktionieren. Darüberhinaus soll Siri bald vor mir wissen, was ich eigentlich machen möchte. Dazu werden diverse Programme eine Schnittstelle zu Siri erhalten, so dass zum Beispiel Maps aufgrund des Kalenders weiß, wo ich als nächstes hin möchte.

Sie sind an einer Individualentwicklung interessiert?

Verbesserung von Maps

 
Apples Maps können bald innerhalb von Gebäuden, wie Flughäfen oder Kaufhäusern, navigieren (In-Door-Navigation). Einzelheiten zur Verfügbarkeit in Deutschland stehen momentan noch nicht fest. Zusätzlich wird das Geschwindigkeitslimit auf Straßen in der App integriert.

“Nicht stören”-Funktion während der Autofahrt

 
Wie man es aus dem ÖPNV mittels Aufklebern gewohnt ist, sorgt Apple mit dem iOS-Update für eine “nicht stören”-Funktion während der Autofahrt. Somit erkennt das iPhone durch die Kopplung zur Freisprechanlage oder der Identifikation der Bewegung, dass man gerade Auto fährt. Eingehende Nachrichten werden nicht angezeigt und der Absender erhält automatisiert eine Antwort mit dem Hinweis “Ich fahre gerade Auto und kann daher nicht antworten”. Bei der Nutzung von CarPlay bleibt alles wie gehabt.

Augmented Reality

 
Augmented Reality erhält einen festen Platz in iOS 11 und lässt sich künftig einfacher in Apps integrieren – vielleicht auch in Ihre? Apple kommt aus diesem Anlass mit einem eigenen AR-Kit für Entwickler um die Ecke. Während der Keynote wurde aus einer einfachen Oberfläche ein Schreibtisch mit einer virtuellen Tasse Kaffee und einer Schreibtischlampe. Total abgefahren ist, dass sogar alle Licht- und Schattenverhältnisse der Umgebung angepasst werden.

 

Machine Learning

 
Endlich wird es uns als Entwickler vereinfacht, das sog. Machine Learning in iOS-Apps zu integrieren. Eine eigene Schnittstelle (Vision-API), sorgt für eine Vereinfachung der Integration der verschiedenen und bereits bestehenden Funktionen in z. B. Ihre App. Denkbar sind hier die Integration der Gesichts- oder Farberkennung.

Multitasking mit dem iPad

 
Mit iOS 11 wird das Arbeiten auf dem iPad vereinfacht. Durch das angepasste und neue Dock kann der User zu jeder Zeit auf zuletzt verwendete Apps zugreifen, darüber hinaus beinhaltet das Dock wesentlich mehr Apps als vorher und es kann von überall aufgerufen werden. Außerdem können Inhalte, mittels Drag’n’Drop, von der einen in die andere App bewegt und kopiert werden – so geht Multitasking!

Frisch renoviert – der App Store

 
Nach 10 Jahren und mit Einführung von iOS 11 hat sich Apple endlich an die Überarbeitung des App Stores gewagt. Apple setzt vermehrt auf die Unterstützung von visuellen Impulsen. Bilder und Videos zu den Apps stehen im Vordergrund und sollen für den Nutzer stärker zur Geltung kommen. Durch die “Today”-Section werden Nutzern die besten Apps für den heutigen Tag vorgestellt oder Empfehlungen zu Apps unterbreitet.

Die kurze Zusammenfassung bildet nur einen Teil der Neuerungen zu iOS 11 ab. Gerne zeigen wir Ihnen aber noch weitere Insights aus dem Apple-iOS-Universum auf. Anpassungen oder Erweiterungen für Ihre bestehende oder neue App? Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns in Schöppingen oder Münster!

 

Sie haben Interesse an einer mobilen Lösung für Ihr Unternehmen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir stehen Ihnen gerne Frage und Antwort. Weitere Referenzen von uns finden Sie hier!

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Sven Hilsebein, Vertrieb

*
*
*
*