Beratungs-App

GAD eG

Als visionäres und innovatives Unternehmen beschäftigt sich die GAD eG mit der Frage wie die Filiale der Zukunft aussehen soll und welche Einsatzpotenziale für mobile Endgeräte bestehen.

 

Eine wichtige Aufgabe in diesem Zusammenhang ist für die GAD die umfassende Beratung, Schulung und Betreuung der Mitglieder und Kunden. Dabei steht die Beantwortung folgender Fragen im Fokus:

 

  • Wie werden sich das Bankgeschäft und die Kundenkommunikation in Zukunft entwickeln?
  • Welche Aspekte gilt es zu berücksichtigen, um dauerhaft am Markt erfolgreich zu sein?
  • Wie kann und soll im Sinne dieses Erfolgs die Filiale von morgen aussehen?

 

Die opwoco GmbH realisierte eine prototypische iPad Beratungs-App für Bankberater in den Filialen. Mithilfe der Beratungs-App kann der Bankberater seine Kunden effizient, transparent und innovativ durch verschiedenste Bankprozesse leiten und die Kunden so noch besser beraten.

 

Die GAD mit Firmensitz in Münster betreut als Spezialist für Banken-IT rund 430 Volks-und Raiffeisenbanken. Eingebunden in die genossenschaftliche FinanzGruppe verfügt die GAD über besondere Stärke, vor allem hinsichtlich des Angebots von qualifizierten Bankdienstleistungen vor Ort. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und dem Betrieb von modernen und zukunftsfähigen Core-Banking-Lösungen sowie in der Bereitstellung hochwertiger und sicherer Outsourcing-Services.

App-Prototyp für die Filiale der Zukunft

Es wurde ein Prototyp einer Beratungs-App entwickelt um folgenden Fragen näher zu kommen: Wie werden sich das Bankgeschäft und die Kundenkommunikation in Zukunft entwickeln? Welche Aspekte gilt es zu berücksichtigen, um dauerhaft am Markt erfolgreich zu sein? Wie kann und soll im Sinne dieses Erfolgs die Filiale von morgen aussehen?

Unterstützung für Bankberater

Über das iPad hat der Bankberater die Möglichkeit seinem Kunden Unterstützung durch das iPad mit aufbereiteten Informationen für Beratungsgespräche.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Patrick Bröckers, Geschäftsführer

*
*
*